Die Mecki-Bücher

Die Mecki-Bücher erschienen ursprünglich im Verlag des Vaters von Axel Springer, Hammerich und Lesser, der später zum Teil des Axel-Springer-Konzerns wurde. Eduard Rhein, der Chefredakteur der Hörzu, schrieb die Texte. Der erste Band wurde von Reinhold Escher gestaltet, alle weiteren von Prof. Wilhelm Petersen. Die wunderschönen und phantasievollen Zeichnungen machten diese Bücher enorm populär. Im ersten Jahr war die Auflage schon vor Weihnachten vergriffen, Mecki entschuldigte sich in der Hörzu bei seinen kleinen Lesern für die Wartezeit. Charakteristisch ist der Stoffrücken der Einbände, heute erhaltene Bücher weisen häufig Abnutzungserscheinungen an den Kanten und Ecken auf. Spätere Nachdrucke (Melzer/Lingen/Bertelsmann ab 1979, Ullstein/Cormoran ab 1999) haben kaschierte Buchdeckel. Aktuell sind hochwertige Nachdrucke beim Esslinger-Verlag erhältlich. Unter den Bildern das Jahr der Erstveröffentlichung.

52
53
54
1952
1953
1954
55
56
57
1955
1956
1957
58
59
60
1958
1959
1960
61
62
63
1961
1962
1963
64


1964